Tipps & Tricks

Damit Sie den grösstmöglichen Nutzen aus einer Shaba-Behandlung ziehen können, gibt es einige Punkte zu beachten.

Terminvereinbarung

  • Für ein optimales Ergebnis sollten die Haare ca. 5 – 8 mm lang sein. Lassen Sie aus diesem Grund Ihre Haare mindestens 14 Tage wachsen.
  • Sollten die Haare länger als 12 mm sein, wäre es optimal, wenn Sie diese bereits zu Hause auf ca. 10 mm kürzen könnten. So ist die Enthaarung sanfter, schneller und gründlicher.
  • Legen Sie den Behandlungstermin nicht auf den Beginn der Menstruation. Zu diesem Zeitpunkt reagiert Ihr Körper sensibler und eine Behandlung kann weniger dauerhaft sein.
  • Wenn ein Anlass mit grösserem Stress (z.B. Hochzeit usw.) ansteht, kann es bei einer sonst problemlosen Behandlung plötzlich zu Hautreaktionen bei Shaba-Gesichtsbehandlungen kommen. Bitte vereinbaren Sie den Termin eine Woche vor dem Anlass.

Vor der Behandlung

  • Verwenden Sie 24 Stunden vor der Behandlung bitte kein (Bade-) Öl, keine Körperlotion oder Crème auf den zu behandelnden Körperstellen. Ansonsten erschwert es die Behandlung, weil das Gel nicht richtig an den Haaren haften bleibt.
  • Bei einer Gesichtsbehandlung ist es von Vorteil, wenn Sie ungeschminkt zum Termin kommen.

Während der Behandlung

  • Je nach Stärke des Haarwuchses können kleine rote Punkte während oder nach der Behandlung auftauchen. Sie bleiben meist für einige Stunden, im Extremfall bis zu einem Tag sichtbar.

Nach der Behandlung

  • Sollte sich Ihre Haut nach der Behandlung „gestresst“ anfühlen, verwenden Sie am besten etwas Eis oder den „Hamamelis-Spray“, um die Haut zu beruhigen und zu kühlen.
  • Direkt nach der Behandlung sollten Sie auf Sport, heisse Bäder / Duschen oder Saunagänge verzichten, weil die Schweissbildung zu Haarwurzelentzündungen führen kann.
  • Verwenden Sie nach der Behandlung für einige Stunden keinen Deo und keine Körperpflege.
  • Berühren Sie die enthaarten Stellen nicht übermässig.
  • Schützen Sie die behandelten Stellen ca. 1 – 2 Tage vor Sonnenstrahlen und verzichten Sie auf ausgiebige Sonnenbäder und Solariumbesuche.
  • Nehmen Sie ca. 7 Tage nach der Shaba-Behandlung ein Peeling vor, um dem Einwachsen von Haaren entgegenzuwirken. Dafür eignet sich der Peelinghandschuh „PeelSilk“ sehr gut.
  • Rasieren Sie sich zwischen den Behandlungsterminen nicht und verwenden Sie keine Enthaarungscremen.

Gesichtsbehandlung

  • Verwenden Sie bis 24 Stunden nach der Behandlung möglichst kein Make-up und keine Crème.
  • Nach der Behandlung stellen einige Kundinnen weisse Bläschen im Gesicht fest. Diese entstehen dadurch, dass die Talgdrüsen auf die Behandlung übermässig reagieren. Behandeln Sie die Stellen mit Eis oder Hamameliswasser. Schon nach wenigen Behandlungen werden solche Bläschen kaum mehr auftreten, sofern die Gesichtsbehandlung in monatlichen Abständen stattfindet.